5.1 C
Berlin
Sonntag, 16. Juni 2024

Zuhören und diskutieren: rbb-Dialogwoche geht in die zweite Runde

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

„rbb im Dialog – Lasst uns übers Programm reden“ – mit dieser Einladung geht der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) auch 2024 wieder eine Woche lang mit mehr als 20 besonderen Angeboten und Aktionen in den intensiven Austausch mit seinen Zuhörer:innen, Nutzer:innen und Zuschauer:innen. Sie erleben in der Dialogwoche vom 10. bis 16 Juni live, wie Programm entsteht und Macher:innen sowie Programmverantwortliche stehen für ihre Fragen, Gespräche und ihr Feedback bereit.

Ulrike Demmer, rbb-Intendantin: „Wir wollen reden – so heißt eine unserer Sendungen, aber das gilt für den gesamten rbb. Wir wollen wissen, was die Brandenburgerinnen und Berliner beschäftigt, wie sie den rbb sehen, was sie sich von uns wünschen und was sie kritisieren. Und: Die Berlinerinnen und Brandenburger wollen auch mit uns reden. Im vergangenen Jahr haben wir viel konstruktive Kritik, wichtige Hinweise, auch viel Lob bekommen. Ich bin gespannt, was uns dieses Jahr erreicht.“

Offene Türen und unterwegs in der Region

Die Redaktionen des rbb öffnen ihre Türen und sind in Berlin und Brandenburg unterwegs, um zu hören, was ihrem Publikum wichtig ist, Fragen zu beantworten und Kritik aufzunehmen. So geht der Robur von „rbb24 Brandenburg Aktuell“ wieder mit Antenne Brandenburg auf Tour. Er bringt an sechs Tagen und sechs Orten Menschen zusammen und ermöglicht Diskussionen zum rbb sowie zu Themen, die vor Ort relevant sind. Die „rbb24 Abendschau“ lädt Zuschauer:innen ins Studio ein, um an einer Führung teilzunehmen und sich anschließend mit der Redaktion auszutauschen. Mit ein bisschen Glück können Berliner:innen und Brandenburger:innen einen Blick hinter die Kulissen von DER TAG gewinnen und bei der Probe und Aufzeichnung der Vorabendsendung in Potsdam dabei sein.

Die Macher:innen von radio3 laden in die rbb-Dachlounge im Fernsehzentrum des rbb in Berlin ein. Auch hier bietet sich die Gelegenheit mit Redakteur:innen und Moderator:innen zu sprechen, Fragen zu stellen und Kritik zu äußern. Der ARD-Text, der federführend vom rbb in Potsdam produziert wird, zeigt Interessierten, wie der Videotext mit Leben gefüllt wird, warum vor allem Sportfans ihn lieben und wie Untertitler:innen sich auf eine Live-Sendung vorbereiten. Natürlich darf auch das Sandmännchen nicht fehlen, das Familien sowohl in sein Berliner Studio als auch in das Potsdamer Hörfunkstudio einlädt.

Auch im Programm findet der Austausch statt – sowohl im rbb Fernsehen als auch bei den Hörfunkprogrammen des rbb. radioeins ermöglicht seinen Hörer:innen in verschiedenen Feedbackrunden mitzuwirken und sich u. a. über die Musik oder das Wortprogramm auszutauschen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, als Gastkritiker:in in der täglichen radioeins-Frühkonferenz dabei zu sein. „rbb Sport“ überträgt ein Kreisliga-Spiel aus Brandenburg: von der Kabinenansprache bis zum Trikot-Tausch live im rbb Fernsehen. Das Redaktionsteam steht dabei durchgehend für Gespräche zur Verfügung.

Alle Infos zu den Angeboten und Aktionen

Das komplette Programm der Dialogwoche und Infos, wie man teilnehmen kann, gibt es unter rbb-online.de/dialog.

Pressekontakt:
Ulrike Herr
Tel. (030) 97 99 3 – 12 115
[email protected]
Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel