5.1 C
Berlin
Samstag, 13. Juli 2024

Wirtschaftliche und sichere Lösung für PV-Installateure. PATROL+SHIELD: Seilsystem für Dächer aus Trapezblech

Top Neuigkeiten

Kurtasch, Italien (ots) –

Komplettes System nach EN-Normen

Spannweiten bis 15 m

Nutzung von gleichzeitig bis zu vier Personen

Fotovoltaikanlagen sind regelmäßig zu inspizieren. In Deutschland verlangt beispielsweise der VdS (Verband der Sachversicherer) gar eine jährliche Begehung. Eine Inspektion mit einer Drohne oder einer Hubarbeitsbühne sind hierfür keine wirkliche Alternative. Seilsysteme sind eine wirtschaftliche Alternative zu einem Kollektivschutzsystem. Rothoblaas bietet hierzu das Seilsystem PATROL+SHIELD für Flach- und Steildächer aus Trapezblechen und -paneelen an, das den gängigen EN-Normen entspricht.

Montage-, Instandhaltungs- und Reinigungsarbeiten auf Flach- und Steildächern aus Trapezblechen und -paneelen sind eine besondere Herausforderung. Die Dachform sowie die mögliche Neigung wirken sich erschwerend aus. Bei Nässe oder Schnee steigt das Risiko, weshalb ein Seilsystem in Verbindung mit einer persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz notwendig ist. Neben der Wirtschaftlichkeit eines Seilsystem bei den Investitions- und Installationskosten gegenüber eines Kollektivschutzsystems sprechen zudem drei weitere Argumente für das Individualschutzsystem bei der Nutzung der Dachfläche für eine Fotovoltaikanlage: 1. Der Anwender nutzt auf dem Dach und an den Randbereichen nur ein System, 2. der Aufbau erlaubt eine nahezu komplette Nutzung der Dachfläche für die Fotovoltaikmodule, 3. zudem gibt es keine Leistungseinbußen durch einen Schattenwurf wie es bei Kollektivschutzanlagen.

Das Seilsystem PATROL+SHIELD und SHIELD 2 besteht aus dem Seilsystem und den Halterungen. Die aus Edelstahl gefertigten Halterungen überzeugen durch eine geringe Aufbauhöhe und die Flexibilität. Die Langlöcher lassen eine Montage in einem Abstand von 180 bis 420 mm auf Trapezblechen aus Aluminium und Stahl zu. Dies reduziert die Komplexität bei Bestellung, Lagerung und bei der Montage auf dem Dach.

Die Anschlagpunkte werden mit hochwertigen Nieten mit Unterlegscheiben aus EPDM befestigt. Zusätzliche im Lieferumfang enthaltene EPDM-Dichtstreifen verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit in die Dachhaut.

Als Start-, End- und Eckbefestigung kommt die Halterung SHIELD zum Einsatz. Diese wird mit dem Seilsystem PATROL verbunden. Erst ab einer Distanz von 15 m ist die Montage einer Zwischenhalterung SHIELD 2 notwendig. Der hohe Achsabstand reduziert die Anzahl der Zwischenhalterungen und damit die Kosten. Das Spannsystem SPEAREVO erhöht nicht nur den Abstand, sondern ermöglicht auch die gleichzeitige Sicherung von bis zu vier Nutzern.

Rothoblaas bietet auf der Website neben einer umfangreichen Montageanleitung eine Konformitätserklärung zur Montage und ein Prüfprotokoll zum Download an.

Über Rothoblaas

Rothoblaas hat sich als multinationales Unternehmen der technologischen Innovation verpflichtet und avancierte innerhalb weniger Jahre zum weltweiten Bezugspunkt im Bereich Holzbau und Sicherheitssystemen. Dank unserem umfassenden Sortiment und einem engmaschigen und technisch kompetenten Vertriebsnetz sind wir in der Lage unseren Kunden unser Know-how im Bereich Holzbau zur Verfügung zu stellen und Ihnen als starker Partner zur Seite zu stehen. All diese Aspekte tragen zu einer neuen Kultur des nachhaltigen Bauens bei, die auf die Steigerung des Wohnkomforts und die Verringerung der C02-Emissionen ausgelegt ist. Die mehr als 600 Mitarbeitenden erwirtschaften einen Umsatz von 130 Millionen Euro. Das Unternehmen ist weltweit mit 30 Tochtergesellschaften und in 60 Ländern mit eigenen Vertriebsteams aktiv. www.rothoblaas.com

Kontakt für Medien::

Volker Simon
Telefon: +49 7151/994567-11
Telefax: +49 7151/994567-22
E-Mail: [email protected]
nota bene communications GmbH
Ratsgasse 6
71384 Weinstadt
www.nota-bene-com.de

Original-Content von: Rotho Blaas GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel