5.1 C
Berlin
Samstag, 15. Juni 2024

VERBUND und Westfalen-Gruppe vereinbaren Zusammenarbeit bei der Belieferung von Wasserstoff

Top Neuigkeiten

Münster/Wien (ots) –

Grüner Wasserstoff aus Österreich: Der Industriegase-Produzent sowie Energie- und Kraftstoffhändler Westfalen soll zukünftig von der VERBUND AG, Österreichs führendem Energieunternehmen, Wasserstoff erhalten. Eine entsprechende Absichtserklärung haben beide Seiten jetzt in Wien unterzeichnet. Es ist vorgesehen, die österreichische Landesgesellschaft Westfalen Austria ab 2026 mit grünem Wasserstoff zu beliefern. Der klimafreundliche Energieträger wird von VERBUND an mehreren Standorten in Österreich hergestellt werden. Westfalen plant mit dem Wasserstoff vor allem mittelständische Unternehmen in Österreich sowie im süddeutschen Raum zu versorgen.

„Mit der jetzt mit VERBUND getroffenen Vereinbarung unterstreichen wir unsere Ambitionen, unseren Kunden grünen Wasserstoff umfassend zur Verfügung zu stellen“, betont Dr. Thomas Perkmann, Vorstandsvorsitzender der Westfalen-Gruppe. „So können wir nachhaltigen Fortschritt ermöglichen und unseren Teil zur Dekarbonisierung der Wirtschaft beitragen.“ Das Münsteraner Familienunternehmen verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Umgang mit Wasserstoff. Neben eigenen geplanten Elektrolyseuren sollen zusätzliche Käufe dazu beitragen, den zukunftsfähigen Energieträger bei Westfalen als wesentliches Wachstumsfeld zu etablieren.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird der grüne Wasserstoff von der VERBUND Green Hydrogen GmbH produziert, einer hundertprozentigen Tochter der VERBUND AG, die europaweit zu den größten Stromerzeugern aus Wasserkraft gehört.

Für Dr. Michael Strugl, Vorstandsvorsitzender der VERBUND AG, ist die Lieferung von grünem Wasserstoff an Westfalen ein wichtiger strategischer Baustein für das Engagement von VERBUND als Dekarbonisierungspartner auch in der mittelständischen Industrie. „Neben dem Aufbau eines umfassenden Importportfolios steht für die VERBUND Green Hydrogen GmbH aktuell der Ausbau einer lokalen Wasserstoffproduktion für die Versorgung unserer Kernmärkte im Vordergrund. Wir freuen uns, mit der Westfalen-Gruppe einen Partner gefunden zu haben, der über ein Vertriebsnetz für die direkte Versorgung mittelständischer Industriebetriebe verfügt – und somit unseren Wasserstoff in die heimische Wirtschaft bringt.“

Pressekontakt:
Nicholas Neu
Tel: +49 (0) 251 695-725
Mail: [email protected]
Original-Content von: Westfalen AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel