1.3 C
Berlin
Sonntag, 4. Dezember 2022

Sustainability Heroes Awards 2022 / Sechs Unternehmen für ihre Vorreiterrolle im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

Im Rahmen der Sustainability Heroes Konferenz haben die Zertifizierungsgesellschaft DQS (https://www.dqsglobal.com/de-de/?utm_campaign=Corporate%20Social%20Responsibility&utm_source=presseportal.de&utm_medium=referral&utm_content=pi_10-2022%282%29) und die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) sechs Unternehmen mit den Sustainability Heroes Awards ausgezeichnet.

Um aktives Engagement in der Wirtschaft weiter anzuspornen, werden von der DQS und DGQ jährlich die Sustainability Heroes Awards ausgeschrieben. Im Rahmen der Sustainability Heroes Konferenz, die am 18., 19. & 20. Oktober 2022 stattgefunden hat, wurden die diesjährigen Preisträgerinnen ausgezeichnet.

Bewerbungen und Jury

Insgesamt wurden in den sechs Kategorien 176 Bewerbungen eingereicht. Entsprechend schwer fiel es der Jury, aus den vielen inspirierenden Initiativen sechs Gewinner zu küren. „Seit wir 2015 die Awards zum ersten Mal ausschrieben haben, hat sich jedes Jahr die Anzahl und die Qualität der Bewerbungen gesteigert“, betonte Guido Eggers, Geschäftsführer der DQS CFS GmbH. „Wir stellen außerdem mit Freude fest, dass auch zunehmend mittelständische Unternehmen ihr Nachhaltigkeitsmanagement stärken und die Transition aktiv angehen“.

Um eine objektive Beurteilung zu gewährleisten, wurden die Bewerbungen von unabhängigen Nachhaltigkeitsexpert*innen bewertet. Simone Busch (IHK Düsseldorf), Prof. Dr. Thomas Wegerich (German Law Publishers), Patrick Bungard (M3TRIX-Institut) und Behzad Sadegh (DQS) bildeten gemeinsam die Jury.

Übersicht Preisträgerinnen 2022

– Nachhaltigkeitsstrategie: ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG; ALDI Einkauf SE & Co. oHG

Besser zu zweit: In dieser Kategorie werden ALDI Süd und ALDI Nord für ein gemeinsames Transformationsprojekt ausgezeichnet. Mit dem Projekt #Haltungswechsel setzen ALDI Süd und ALDI Nord ein starkes Zeichen für mehr Tierwohl. Für den Großteil des Frischfleisch- und Trinkmilch-Sortiments hat sich ALDI ambitionierte und messbare Ziele gesetzt, auf tiergerechtere Haltungsformen umzustellen. Der #Haltungswechsel bietet einen verlässlichen Absatzweg für Tierwohlprodukte, sodass eine größere Planungssicherheit für Landwirte besteht, die in mehr Tierwohl investieren möchten. So stößt ALDI eine Transformation der deutschen Landwirtschaft an und macht gleichzeitig Tierwohlprodukte für jeden verfügbar.

– Carbon Footprint: Coca-Cola Europacific Partners Deutschland GmbH

Ausgezeichnet wird Coca-Cola für ihren innovativen Ansatz zur Reduzierung von Emissionen im Langstreckentransport. Seit 2016 hat Coca-Cola gemeinsam mit DB Cargo ein umfassendes Schienengüternetzwerk entwickelt, in welches 14 Produktions- und Logistikstandorte eingebunden sind. In der Konsumgüterbranche gilt das Logistiknetzwerk von DB Cargo und Coca-Cola in Deutschland als einmalig. Alleine schon in den letzten drei Jahren wurden durch Schienentransporte mit DB Cargo rund 2.700 Tonnen CO2 und 5 Millionen LKW-Kilometer eingespart.

– Sustainability Innovation: Treedom Deutschland GmbH

In dieser Kategorie überzeugte Treedom das Jurorenteam mit ihrem innovativen Ansatz zur Förderung von Agroforstprojekten. Über die Treedom-Plattform können Verbraucher*innen und Unternehmen einen Baum pflanzen und dem Projekt folgen, in dem der Baum aufgezogen wird. Nach der Pflanzung durch einen Kleinbauern oder eine Kleinbäuerin vor Ort wird jeder Baum geolokalisiert und einzeln fotografiert. Treedom arbeitet mit mehr als 40 NGOs und lokalen Partnern zusammen, die sich hauptsächlich im Globalen Süden befinden. Bisher wurden bereits mehr als 3,3 Millionen Bäume gepflanzt.

– Soziales Engagement: Alfred Kärcher SE & Co KG

Mit der Initiative „Sauberes Wasser für die Welt“ setzt sich Kärcher für Wasserschutz und Zugang zu sauberem Trinkwasser ein. Gemeinsam mit dem Global Nature Fund werden in Ländern des Globalen Südens Grünfilteranlagen zur Aufbereitung von Abwasser eingerichtet und Trinkwasserprojekte umgesetzt. Seit der Gründung der Initiative im Jahr 2012 haben die Anlagen bisher 450.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht.

– Circular Economy: tkbc GmbH

Als Service-Dienstleister für Telekommunikation und mobile Firmenhardware ist die tkbc GmbH bestens positioniert, um zur Vermeidung von Elektroschrott beizutragen. Mit dem Geschäftsmodell greendevice wird IT-Hardware nach dem ersten Nutzungszyklus wiederaufbereitet und erneut eingesetzt. Am Ende der zweiten Laufzeit werden Geräte im Onlineshop an Privatkunden verkauft. Nach Angaben des Unternehmens werden durch jedes Smartphone, dass als refurbished Gerät zurück auf den Markt kommt, bis zu 96% an CO2-Emissionen eingespart.

– Biodiversität: Symrise AG

Mit einem Portfolio von über 10.000 überwiegend natürlichen Rohstoffen ist die Symrise AG auf den Erhalt der Biodiversität angewiesen. Das Unternehmen engagiert sich in besonderer Weise für den Erhalt von Biodiversität und beeindruckte die Jury mit einer umfassenden Agenda, klaren Zielen, wirksamen Organisationsstrukturen und überzeugenden Entwicklungsprojekten. Um ihre ambitionierten Biodiversitätsziele zu erreichen, arbeitet Symrise gemeinsam mit Stakeholdern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft konsequent an der Transformation der Lieferketten hin zu ökologisch und sozial verträglichen Wertschöpfungsnetzwerken, mit denen die Biodiversität geschützt, nachhaltig genutzt und lokale Gemeinschaften in den Herkunftsregionen der Rohstoffe gerecht am Unternehmenserfolg beteiligt werden können.

DQS: Simply leveraging Quality.

„Bei allem was wir tun, stellen wir bei jedem Projekt höchste Ansprüche an Qualität und Kompetenz. Damit wird unser Handeln zum Benchmark für unsere Industrie, aber auch zu unserer eigenen Maxime, die wir jeden Tag aufs Neue aufstellen.“

DQS setzt für ihre Kundschaft höchste Maßstäbe an Expertise, Erfahrung und Qualität. Die Kernkompetenzen von DQS liegen in der Durchführung von Zertifizierungsaudits und Assessments. Mit einem jährlichen Umsatz von 136 Mio. EUR (in 2020) gehört DQS, mit Sitz in Frankfurt am Main, zu den führenden Anbieterinnen weltweit, mit dem Anspruch, jederzeit neue Maßstäbe an Verlässlichkeit, Qualität und Kundenorientierung zu setzen.

Über 2.500 hochqualifizierte und erfahrene Auditorinnen und Auditoren führen jährlich über 125.000 maßgeschneiderte Audits in mehr als 60 Ländern nach über 200 anerkannten Normen und Standards durch.

Die DQS wurde vor über 35 Jahren von der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ), dem Deutschen Institut für Normung (DIN) und weiteren deutschen Industrieverbänden mit dem Anspruch ins Leben gerufen, Zertifizierungen und Audits für Unternehmen weltweit auf höchstem Niveau durchzuführen. Mit ihrer Gründung war die DQS der erste unabhängige Zertifizierungsdienstleister in Deutschland. In 2008 brachte das U.S. Unternehmen Underwriters Laboratories als weiterer Gesellschafter sein internationales Management System Zertifizierungsgeschäft in die Gruppe ein und verhalf somit dem Unternehmen zu einem großen Schritt in Richtung globaler Präsenz.

www.dqsglobal.com

Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ)

Als zentrale, deutsche Qualitätsgesellschaft bietet die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) die vielseitigste und umfassendste Plattform zum Austausch von Wissen, Praxiserfahrungen und Trends rund um qualitätsrelevante Themen. Das einzigartige Netzwerk der DGQ vereint über 6.000 Qualitätsexperten in mehr als 4.000 Unternehmen aller Größen und Branchen. Die DGQ engagiert sich in nationalen und internationalen Initiativen, Partnerschaften, Gremien zur Gestaltung zentraler Normen sowie Innovations- und Forschungsprojekten. Mit rund 300 Trainern und 1.000 praxisbezogenen Trainings stellt die DGQ ein breites Weiterbildungsangebot zur Verfügung und erteilt im Markt anerkannte Personenzertifikate.

www.dgq.de

Pressekontakt:
DQS CFS GmbH
Deutsche Gesellschaft für Nachhaltigkeit
Constanze Illner
Referentin Marketing & Kommunikation
August-Schanz-Straße 21 60433 Frankfurt am Main Tel.: 069 95427-8157
E-Mail: constanze.illner@dqs.de
www.dqsglobal.com
Original-Content von: DQS GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel