-0.1 C
Berlin
Sonntag, 4. Dezember 2022

SoVD.TV: Deutschlands große Schande – wie bekämpfen wir endlich die Kinderarmut?

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Gäste sind u.a. Daniel Grein, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbundes und der Geschäftsführer des Zukunftsforums Familie, Alexander Nöhring.

Am Dienstag, 29. November 2022 um 13.00 Uhr kommt die nächste Ausgabe von SoVD.TV – diesmal geht es um Kinderarmut. Die SoVD-Vorstandsvorsitzende Michaela Engelmeier empfindet die Situation als dramatisch: „Aktuell leben in Deutschland über 13 Millionen Menschen in Armut. Besonders dramatisch ist die Situation für viele Kinder: Denn bei Kindern und Jugendlichen liegt die Armutsquote mit ca. 20 Prozent sogar noch weit über dem Durchschnitt. In absoluten Zahlen heißt das: rund drei Millionen Kinder in Deutschland wachsen in Armut auf. Das ist eine Schande! Und die aktuell explodierenden Preise treiben immer mehr Menschen in die Enge. Die bisherigen Maßnahmen reichen kaum aus, um die Inflation auch nur auszugleichen. Arme Familien müssen noch mehr als früher sparen, um über die Runden zu kommen. Dadurch werden die Kinder zusätzlich belastet.“

Wie die Politik jetzt dringend handeln muss und welche Maßnahmen nötig sind, diskutieren wir wie immer mit interessanten Gästen, wie Daniel Grein. Er ist Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbundes und diskutiert u.a. mit Alexander Nöhring, Geschäftsführer des „Zukunftsforum Familie“. SoVD-Expertin ist Anna John, Referentin für Armut, Reichtum und Verteilungsgerechtigkeit.

SoVD.TV sehen Sie live im Fernsehprogramm von Alex Berlin, über die Homepage des SoVD, unsere Facebookseite und den SoVD-YouTube-Kanal unter https://youtu.be/nT6T0XxcKes.

Hier geht es zu den letzten Sendungen:

„Welche Rentenreform brauchen wir jetzt?“ https://youtu.be/_mdkiyEA2h0

„Die inklusive Kommune“

„KidsOnAir – Bildung“

Pressekontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Peter-Michael Zernechel
Pressesprecher (V.i.S.d.P.)
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 333
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de
Twitter: @sovd_bund
Original-Content von: Sozialverband Deutschland (SoVD), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel