5.1 C
Berlin
Donnerstag, 18. April 2024

NORMA-Umweltbilanz dank nachhaltiger IFCO-Mehrwegsteigen ein weiteres Mal deutlich verbessert / 30.000 Tonnen weniger CO2-Emmisionen und 17.000 Tonnen weniger Lebensmittelabfälle

Top Neuigkeiten

Nürnberg (ots) –

NORMA zieht eine erste Erfolgsbilanz aus der Nachhaltigkeitsoffensive mit der IFCO Systems GmbH. Der Lebensmittel-Discounter und der weltweit führende Anbieter von Mehrwegsteigen – sogenannten RPCs – haben 2023 eine langfristige Partnerschaft abgeschlossen. Ziel war die Reduktion von Einwegverpackungen in der Lieferkette und gleichzeitig der Kampf gegen Lebensmittelabfälle. Jetzt liegen die ersten Zahlen vor, die zeigen, dass sich die Zusammenarbeit lohnt. Demnach konnte NORMA mehr als drei Millionen Kilogramm CO2-Emissionen und knapp 60.000 Kubikmeter Wasser einsparen sowie knapp 1,7 Millionen Kilogramm Feststoffabfälle vermeiden.

Die Angaben zu umweltbedingten Einsparungen durch IFCO RPCs basieren auf den von Fachleuten der Franklin Associates und des Fraunhofer IBP gemäß ISO 14040/14044 begutachteten LCA-Studien. Die Angaben zur reduzierten Lebensmittelverschwendung basieren auf einer Studie des Fraunhofer Instituts und der Universität Bonn.

Langfristig planen, schnell Erfolge erzielen

Ziel der Zusammenarbeit von NORMA und IFCO ist ein deutlich geringerer CO2-Fußabdruck entlang der Wertschöpfungskette. Auch die zahlreichen weiteren Vorteile im Sinne der Ökologie und Ökonomie, die IFCO-Mehrwegsteigen beim Transport versprechen, sollten genutzt werden. Dazu wurden seither alle Artikel im Obst- und Gemüsesortiment mit den wiederverwendbaren Mehrwegsteigen ausgeliefert. Einwegkartonagen, für deren Herstellung über ihren gesamten Lebenszyklus mehr Energie und Wasser verbraucht wird, gehören dann der Vergangenheit an. Der IFCO SmartCycleTM sorgt zudem dafür, dass die Mehrwegsteigen langfristig im Einsatz bleiben und eine reibungslose und effizientere Logistik zwischen den Erzeugern frischer Lebensmittel und dem Endkunden in der NORMA-Filiale garantiert ist. Aussortierte Steigen werden im Rahmen dieses Zyklus zunächst zu Granulat und dann zu neuen Mehrwegsteigen verarbeitet.

Im Jahr 2023 wurden auf diesem Weg so viele Emissionen vermieden, wie 2.174 Autos innerhalb eines Jahres verursachen. Der eingesparte Wasserverbrauch entspricht in etwa 1,5 Millionen 5-Minuten-Duschen.

Über NORMA:

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt.

Pressekontakt:
Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
[email protected]
Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel