8.5 C
Berlin
Mittwoch, 22. März 2023

Nachhaltiges Handeln fest in Unternehmensstrategie verankert / Bertrandt erhält Auszeichnung von AfB social & green IT

Top Neuigkeiten

Ehningen (ots) –

Bertrandt wurde von seinem Partner AfB social & green IT, dem europaweit größten gemeinnützigen IT-Unternehmen, erneut für sein sozial-ökologisches Engagement ausgezeichnet. Durch die Zusammenarbeit konnten über 1,6 Millionen Liter Wasser eingespart und fünf Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen werden. Die Partnerschaft soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden.

Umweltschutz und Ressourcenschonung spielen bei Bertrandt nicht nur bei technischen Entwicklungen eine entscheidende Rolle, sondern auch im Umgang mit IT-Produkten. Aus diesem Grund arbeitet der Engineeringdienstleister bereits seit 2011 mit AfB social & green IT zusammen – einem gemeinnützigen Unternehmen, welches gebrauchte IT-Geräte wiederaufbereitet und verkauft. Rund 4.000 IT-Geräte wie PCs, Notebooks, Monitore, Smartphones hat Bertrandt allein im vergangenen Jahr an AfB social & green IT übergeben. Dabei wurden die teilweise vertraulichen Daten zertifiziert gelöscht, sodass sie nicht mehr wiederherstellbar waren. 54 Prozent der übergebenen Hardware konnte mit neuer Software bespielt und mit Garantie unter anderem an die Bertrandt-Mitarbeitenden wiederverkauft werden. Durch die Partnerschaft konnten etwa 846.000 kWh Energie und rund 1.640.640 Liter Wasser im Vergleich zur Neuproduktion der Geräte eingespart werden. Darüber hinaus konnten fünf Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung bei AfB social & green IT gesichert werden.

„Das nachhaltige Handeln ist fest in unserer Unternehmensstrategie verankert. So haben wir uns unter anderem Gedanken darüber gemacht, was mit unseren alten größtenteils noch voll funktionsfähigen Geräten passiert. Eine soziale und ökologische Lösung haben wir mit AfB social & green IT gefunden. Der IT-Dienstleister schont mit der Wiederaufbereitung ausgedienter Hardware die Umwelt, reduziert die Menge an Elektroschrott sowie die Anzahl der Neuproduktionen und schafft gleichzeitig Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung“, sagt Markus Ruf, Mitglied des Vorstands bei Bertrandt.

In den vergangenen Jahren hat Bertrandt die Kooperation mit AfB social & green IT, dem europaweit größten gemeinnützigen IT-Unternehmen, kontinuierlich ausgebaut. Auch in Zukunft möchte der Engineering-Dienstleister die Zusammenarbeit erweitern.

Dass das Thema Umwelt- und Ressourcenschutz einen hohen Stellenwert im Unternehmen einnimmt, zeigt sich auch an den gesetzten Zielen: Bis 2030 will Bertrandt die verursachten Treibhausgase um 15 Prozent reduzieren, ab 2039 will der Konzern komplett CO2-neutral wirtschaften. Darüber hinaus wird das Compliance-Management-System kontinuierlich ausgebaut.

Über Bertrandt:

Durch unsere Entwicklungsleistung beschleunigen wir den technologischen Fortschritt und leisten einen relevanten Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft. Wir sind eigenständiger und internationaler Engineering Dienstleister mit langjähriger Automotive-Expertise. Mit branchenübergreifendem Know-how und einem ganzheitlichen System- und Produktverständnis schaffen wir technologische Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wir beschäftigen uns mit den Trendthemen Digitalisierung, E-Mobilität und Autonome Systeme hauptsächlich für die Branchen Automotive, Luftfahrt und Maschinenbau und ermöglichen hier konsequent die Entstehung passgenauer Lösungen. Daran arbeiten wir jeden Tag – mit rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 50 Standorten weltweit.

Pressekontakt:
Bertrandt AG
Birkensee 1
71139 EhningenJulia Schmid
Corporate Communications
Mobil: +49 (0)160 98628706
E-Mail: julia.schmid@bertrandt.com
www.bertrandt.com
Original-Content von: Bertrandt AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel