24.6 C
Berlin
Donnerstag, 21. September 2023

Lang Consulting GmbH: 5 falsche Strategien, die dem Onlineshop schaden – und wie es besser geht

Top Neuigkeiten

Freiburg im Breisgau (ots) –

Sven Lang ist E-Commerce-Experte sowie Gründer und Geschäftsführer der Lang Consulting GmbH. Gemeinsam mit seinem Team unterstützt er seine Kunden dabei, ihr Onlinebusiness effektiv zu vermarkten. Dafür setzt die Lang Consulting GmbH als führender Dienstleister für den Onlinehandel in Deutschland auf den Aufbau einer anziehenden Marke für ihre Kunden. Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie im Folgenden.

Einen eigenen Onlineshop aufzubauen, wird immer beliebter. Kein Wunder, denn richtig umgesetzt verbirgt sich hier reichlich Umsatzpotenzial. Warum aber scheint es bei vielen Betreibern trotzdem nicht funktionieren zu wollen? Nennenswerte Verkäufe lassen auf sich warten und die Umsätze stagnieren. „Tatsächlich ist das ein Problem, das viele Shopbetreiber plagt“, bestätigt auch Sven Lang von der Lang Consulting GmbH. „Das liegt jedoch meist nicht am Produktsortiment, sondern an falschen Strategien.“ Schließlich sei es unumgänglich, seinen Shop auf ein festes Fundament zu stellen und diesen professionell zu vermarkten, um bekannter zu werden, mehr Umsatz zu machen und seinen Shop zu skalieren. Sven Lang ist als E-Commerce-Experte schon lange im Business. Mit seiner Lang Consulting GmbH hat er es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden in Sachen Marketing zu begleiten und so ihr eigenes E-Commerce Business aufzubauen. Er kennt die Herausforderungen des Marktes damit genau und weiß, worauf es ankommt. Welche Strategien sinnvoll sind, um seinen Shop effektiv zu vermarkten und worauf Shopbetreiber lieber verzichten sollten, hat der Experte im Folgenden zusammengefasst.

1. Nur ein einzelner Kanal wird bespielt

Viele Onlineshop-Betreiber konzentrieren sich bei ihrem Online-Marketing noch immer auf einen einzelnen Kanal wie Social Media oder Google. Stattdessen sollten sie sich die heutigen Möglichkeiten zunutze machen und auf sogenanntes Omni-Channel-Marketing setzen, um die eigene Präsenz über verschiedene Kanäle zu diversifizieren. So sind Shopbetreiber optimal aufgestellt und können die Unsicherheiten der digitalen Welt gut abfedern.

2. Abhängigkeit von bezahlter Werbung

Darüber hinaus machen sich viele Shopbetreiber übermäßig von bezahlten Werbemaßnahmen abhängig. Zwar versprechen diese zu Anfang, auch aufgrund ihrer Einfachheit, große Erfolge, langfristig gesehen ist das jedoch wenig sinnvoll. Schließlich sind diese sehr kostenintensiv und belasten so die Gewinnmargen des Onlineshops maßgeblich.

3. Eine gute Kundenorientierung fehlt

Oftmals werden Onlineshops nach den Bedürfnissen der Betreiber ausgerichtet. Die Ergebnisse bleiben dann aus. Wenig verwunderlich: Schließlich sollen die Produkte und deren Präsentation anhand der Kundenbedürfnisse ausgerichtet sein. Nur wer es schafft, seine Produkte klar und ausführlich aus Kundenperspektive zu beschreiben und den Mehrwert des Produkts offen zu kommunizieren, wird seine Zielgruppe erreichen und nennenswerte Verkäufe erzielen.

4. Sämtliche Maßnahmen werden intern abgewickelt

Wenig sinnvoll ist es außerdem, sämtliche Maßnahmen des Online-Marketings intern abbilden zu wollen. In der Regel fehlt hierfür das nötige Know-how, wodurch die Ergebnisse der Maßnahmen nicht überzeugen. Es empfiehlt sich daher, auf die Unterstützung durch erfahrene Experten zu vertrauen. Diese sind in der Regel auf bestimmte Bereiche spezialisiert und bringen die nötige Erfahrung und Expertise mit, um überzeugende Ergebnisse zu generieren.

5. Die Zusammenarbeit mit falschen Dienstleistern

Wenn Shopbetreiber mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten, müssen diese ein echtes Interesse am Erfolg des Onlineshops haben. Das zeigt sich nicht zuletzt an der Bereitschaft, zusätzliche Anstrengungen zu übernehmen. Haben Dienstleister hingegen nur ein eingeschränktes Verständnis für das Gesamtgeschäft oder rechnen sie ausschließlich auf Stundenbasis ab, könnte das für die Shopbetreiber hinderlich sein. Essenziell ist für sie somit, bei der Zusammenarbeit mit Dienstleistern genau hinzusehen. Externe müssen eine ehrliche sowie sachkundige Meinung abgeben können. Darüber hinaus ist ein umfassendes Verständnis für das gesamte Geschäftsumfeld des Auftraggebers Pflicht.

Als Unternehmen möchten Sie mit Ihrem Onlineshop zur attraktiven Marke werden und planbar mehr Kunden anziehen? Melden Sie sich jetzt bei den Experten der Lang Consulting GmbH (https://langconsulting.de/ueber-uns/) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
Lang Consulting GmbH
Sven Lang

Startseite


E-Mail: kontakt@langconsulting.de

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel