13.8 C
Berlin
Mittwoch, 5. Oktober 2022

Johne & Suleiman: So sollte die Fitness- und Gesundheitsbranche mit fehlendem Personal und geringem Umsatz umgehen

Top Neuigkeiten

Wien, Österreich (ots) –

Magdalena Johne und Thawab Suleiman unterstützen mit ihrer Agentur und Unternehmensberatung Johne & Suleiman Consulting und Marketing GmbH Betriebe in der Beauty-, Fitness- und Gesundheitsbranche. Nicht nur helfen sie ihnen bei der Gewinnung von Kunden und Mitarbeitern sowie bei der Verarbeitung der Prozesse und Kundenkontakte – sie achten auch auf eine optimale Vermarktung des Unternehmens und seines Angebots. In folgendem erfahren Sie in 6 Schritten, wie Unternehmen der Fitness- und Gesundheitsbranche ihren Umsatz erhöhen und endlich das dringend benötigte Personal erreichen.

Der Fitness- und Gesundheitsmarkt ist hart umkämpft. Jedes Jahr kommen weitere Betriebe hinzu, die über verschiedene Onlinemaßnahmen versuchen, potenzielle Kunden zu erreichen und Personal zu beschaffen. Um den Anschluss nicht zu verlieren, müssen Studiobetreiber die Konkurrenz ständig im Blick behalten. Wer aus der Masse herausstechen möchte, braucht heutzutage mehr als nur einfaches Onlinemarketing – dessen sind sich die Fitnessunternehmerin Magdalena Johne und der Onlinemarketingexperte Thawab Suleiman sicher. Gemeinsam hat das Unternehmerduo eine innovative Strategie entwickelt, die Unternehmen in der Fitness- und Gesundheitsbranche dabei helfen soll, dem steigenden Konkurrenzdruck standzuhalten.

„Wir sind eine Social-Media-Agentur mit Fokus auf Beauty-, Fitness- und Gesundheitsstudios, die vermarktungsfähige Produkte anbieten und aktiv Kunden gewinnen möchten“, erklärt Magdalena Johne. „Dabei begleiten wir unsere Kunden Schritt für Schritt auf ihrem Weg zum Erfolg.“ Während ihrer Zusammenarbeit mit mehr als 100 Betrieben haben die Fitnessunternehmerin und der Onlinemarketingexperte immer wieder erdrückende Situationen erlebt, in denen es Studiobetreibern aus finanziellen Gründen nicht möglich war, Personal einzustellen, obwohl sie eigentlich dringend Unterstützung benötigt hätten. Dadurch kann der Traum vom Unternehmertum schnell zur Belastung werden. Wie Studiobesitzer aus dieser Zwickmühle ausbrechen und sogar gestärkt daraus hervorgehen können, haben Magdalena Johne und Thawab Suleiman in sechs Schritten zusammengefasst, die eine klare Strategie verfolgen.

Schritt 1: Handlungsbedarf erkennen

Um dem Gefühl der Überforderung etwas entgegensetzen zu können, müssen Studiobetreiber zunächst einsehen, dass es an der Zeit ist, neue Mitarbeiter einzustellen. Manchmal kann das eine Weile dauern. Wenn selbst gesetzte Standards fallen, alle Mitarbeiter überlastet sind und die Verkaufsquoten sinken, ist es jedoch definitiv an der Zeit, weiteres Personal einzustellen.

Schritt 2: Umsatzfördernde Strategien priorisieren

Unternehmen, die ohnehin nicht ausreichend Umsatz generieren, tun gut daran, sich zeitnah auf die wirklich relevanten Dinge zu fokussieren. Content auf Social Media zu posten ist zwar schön und gut, in der Regel aber nicht so effizient, wie die meisten Menschen glauben. Auch auf Kooperationen und Promotionen kann in den meisten Fällen guten Gewissens verzichtet werden. Stattdessen kann die Zeit effizienter genutzt werden.

Schritt 3: Auf Printwerbung verzichten

Printwerbung ist zwar ein vertrauensförderndes Tool und eine langfristige Investition in das eigene Branding – in der Regel stößt sie jedoch an ihre Grenzen, wenn es darum geht, neue Kunden und potenzielle Mitarbeiter anzusprechen. Wer aktuell ohnehin nicht ausreichend Umsatz generiert, kann daher ohne Probleme auch auf Printwerbung verzichten.

Schritt 4: Konsequent Onlinemarketing nutzen

Onlinemarketing ist und bleibt aktuell der Kanal, der messbar und konstant die meisten Verkaufsgelegenheiten liefert – vorausgesetzt, man weiß, was man tut. Wer sich diese Aufgabe alleine nicht zutraut, sollte unbedingt frühzeitig einen erfahrenen Experten an seine Seite holen, der nicht nur weiß, worauf es im Onlinemarketing ankommt, sondern auch die Situation, in der sich das Studio derzeit befindet, überblicken kann. Einem unerfahrenen Freelancer hier eine Chance zu geben, kann daher durchaus riskant sein.

Schritt 5: Eigene Verkaufsquoten tracken

Um Verbesserungspotenziale erkennen zu können, ist es unerlässlich, die eigenen Zahlen genauestens im Blick zu behalten. Vor allem die Verkaufsquote von „Kontakt“ zu „Abschluss“ spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle: Sollte sie noch unter 80 Prozent liegen, liegt die Vermutung nahe, dass noch viel ungenutztes Potenzial darin schlummert. Viele Unternehmen könnten sofort ein bis zwei neue Mitarbeiter einstellen, wenn sie nur an der einen oder anderen Stellschraube drehen würden.

Schritt 6: Mitarbeiter beschaffen

Ist der Umsatz für neues Personal endlich da, gilt es, schnell zu handeln. Sofern ein Problem mit zu wenigen Bewerbungen besteht, kann eine Kampagne zur Mitarbeitergewinnung rasch Abhilfe schaffen. Studiobesitzer sollten von der Liveschaltung der Kampagne bis hin zur Einstellung des Bewerbers mit einer Zeitspanne von etwa zwei Wochen rechnen.

Sie möchten Ihr Unternehmen aus der Gesundheits- oder Fitnessbranche nach vorn bringen? Ihre Prozesse optimieren, Ihr Unternehmen optimal vermarkten und qualifizierte Mitarbeiter gewinnen? Melden Sie sich jetzt bei Magdalena Johne und Thawab Suleiman (https://johne-suleiman.com/), um ein unverbindliches Erstgespräch zu buchen.

Pressekontakt:
Johne & Suleiman Consulting und Marketing GmbH
https://johne-suleiman.com/
Vertreten durch: Magdalena Johne, und Thawab Suleiman
Telefon: +43676 378 7594
E-Mail: office@johne-suleiman.com

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel