5.1 C
Berlin
Dienstag, 25. Juni 2024

Initiativkreis Ruhr startet Europakampagne #InitiativeEuropa

Top Neuigkeiten

Essen (ots) –

Im Vorfeld der Europawahl am 9. Juni 2024 hat der Initiativkreis Ruhr eine Kampagne gestartet, um mit seinen über 70 Partnerunternehmen und Institutionen auf die Bedeutung der Europäischen Union aufmerksam zu machen. In persönlichen Statements appellieren die CEOs und Geschäftsführenden von Unternehmen wie E.ON, RWE, Evonik und vielen weiteren an Demokratie und Vielfalt und rufen zur anstehenden Wahl auf. Alle Statements sind abrufbar unter www.initiativeeuropa.de.

Den Initiativkreis Ruhr (https://initiativkreis-ruhr.de/) prägt seit mehr als 35 Jahren der Leitsatz „In der Gemeinschaft lässt sich mehr bewegen“, der für die Kampagne als Slogan erweitert wurde. „Angesichts der Stimmenzuwächse antidemokratischer Parteien sehen wir es als unsere gesellschaftliche Verantwortung an, uns als Wirtschaftsbündnis für ein Europa starkzumachen, das für Demokratie, Vielfalt und Freiheit steht“, sagt Rolf Buch, Moderator des Initiativkreises Ruhr und Vorstandsvorsitzender von Vonovia: „Es ist wichtig, dass wir für Europa einstehen, dass wir Europa unterstützen, dass wir zur Wahl gehen und insbesondere auch Parteien wählen, die sich für Europa engagieren.“

CEOs rufen persönlich zur Wahl auf und machen sich für Europa stark

Zahlreiche Mitglieder haben sich mit persönlichen Statements an der Kampagne beteiligt. In eindringlichen Worten beschreiben die Wirtschaftslenkerinnen und -lenker von thyssenkrupp, HOCHTIEF, Uniper, Klöckner und vielen weiteren in Videobotschaften und schriftlichen Statements, welche Bedeutung Europa für den Wirtschaftsstandort Ruhrgebiet, für ihre Unternehmen und ihre Institutionen, aber auch für sie persönlich hat. Neben diesen Appellen wirbt der Initiativkreis Ruhr auch mit Grafiken und Animationen für Europa und bildet darin die Logos der über 70 Partnerunternehmen ab. Bis zum Wahltag werden die Botschaften der Mitglieder täglich auf den digitalen Kanälen des Initiativkreises Ruhr, auf LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/initiativkreisruhr) und Instagram (https://www.instagram.com/initiativkreis_ruhr/), sowie denen der Partnerunternehmen ausgespielt. Auf der Kampagnenseite www.initiativeeuropa.de sind alle Statements bereits abrufbar. Die FUNKE Mediengruppe und die Handelsblatt Media Group unterstützen die Kampagne als Mitglieder des Wirtschaftsbündnisses darüber hinaus mit Anzeigen in ihren Medien.

Junger Initiativkreis zeigt Europavideo in Fußballstadien von Schalke und BVB

Der Junge Initiativkreis Ruhr (https://initiativkreis-ruhr.de/projekte-events/#jungerInitiativkreisRuhr) adressiert mit einem Animationsvideo die Zielgruppe der Jugendlichen ab 16 Jahren, die in diesem Jahr erstmals an der Europawahl teilnehmen können. Das Video, ebenfalls aufrufbar auf www.initiativeeuropa.de, erklärt zielgruppengerecht die Wichtigkeit von Europa und demokratischer Teilhabe. Gezeigt wird der knapp einminütige Clip nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch in den Stadien des FC Schalke 04 und von Borussia Dortmund. Beide Vereine sind Mitglied im Wirtschaftsbündnis.

Pressekontakt:
Katja Mazurek
Leiterin Kommunikation & Pressesprecherin
Initiativkreis Ruhr GmbH
Telefon: +49 201 89 66-660
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Initiativkreis Ruhr GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel