12.9 C
Berlin
Mittwoch, 22. März 2023

Ingka Gruppe reduziert Klimabilanz um 13,6 % in GJ22

Top Neuigkeiten

Hofheim-Wallau (ots) –

Die Ingka Gruppe veröffentlicht heute ihren Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht für das GJ22*, der die Ergebnisse und Erfolge des vergangenen Jahres in allen Geschäftsbereichen aufzeigt. Das Unternehmen hat weitere Fortschritte darin gemacht, seine gesamte Klimabilanz (Scope 1, 2 und 3) zu senken, mit einem Rückgang von 13,6 % gegenüber dem Ausgangsjahr GJ16 und einem Rückgang von 6,0 % gegenüber GJ211. Die Reduzierung trägt zur gesamten IKEA Klimabilanz bei, die – in absoluten Zahlen im Vergleich zu GJ16 – um 12 % sank.

Der Geschäftsbericht gibt einen transparenten Überblick über die Ergebnisse und Bereiche, in denen das Unternehmen Fortschritte macht, sowie über die Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Sämtliche Geschäftsbereiche der Ingka Gruppe werden berücksichtigt, insbesondere die vier Schwerpunktthemen Better Homes, Better Lives, Better Planet und Better Company**.

Trotz der globalen wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen hatte die Ingka Gruppe auch im abgelaufenen GJ22 die Bedürfnisse und Träume der Menschen im Leben zu Hause im Blick und belegte, dass ein gesundes und nachhaltiges Leben erschwinglich, attraktiv und zugänglich sein kann.

Die Ingka Gruppe investierte in neue und bestehende Einrichtungshäuser (https://www.ingka.com/news/ingka-group-to-accelerate-expansion-by-investing-eur-3-billion-by-end-of-next-year/), digitale Tools und Services, erneuerbare Energie (https://www.ingka.com/news/ingka-investments-expands-its-renewable-energy-portfolio-with-a-new-eur-190-million-investment-in-wind-and-solar-in-poland/) und Customer Fulfillment. Im Laufe des Jahres eröffneten sogenannte IKEA City Stores in Schweden, Großbritannien, Kanada und Indien, die das IKEA Sortiment näher zu noch mehr Menschen bringen.

„Wir haben es geschafft, in einer herausfordernden Zeit eine solide Leistung zu erbringen, dank des Engagements unserer mehr als 170.000 IKEA Kolleg*innen. Unser Ziel, den vielen Menschen einen besseren Alltag zu schaffen, ist relevanter denn je, und ich bin sehr stolz auf das, was wir in den Bereichen IKEA Retail, Ingka Centres und Ingka Investments erreicht haben. Wir haben darin investiert, ein besseres IKEA zu schaffen, und sehen wichtige Fortschritte bei der Reduzierung unserer gesamten Klimabilanz bei gleichzeitigem Wachstum des Geschäfts,“ sagt Jesper Brodin, CEO der Ingka Gruppe.

Die Ingka Gruppe unternimmt unternehmensübergreifende Schritte, um die Verpflichtung von IKEA zu erfüllen, bis 2030 klimapositiv zu werden***. Als größter IKEA Franchisenehmer spielt die Ingka Gruppe eine wichtige Rolle, diese Verpflichtungen zu erreichen, z. B. durch die Umstellung auf erneuerbare Energie, den Übergang zu emissionsfreien Lieferungen nach Hause, die Einführung eines vermehrt pflanzenbasierten Lebensmittelangebot (https://www.ingka.com/projects/our-plant-based-movement/)s sowie das Angebot zirkulärer Services wie Rückkauf und Rücknahme. Die Ingka Gruppe arbeitet mit anderen Unternehmen, Branchen, gesellschaftlichen Institutionen und NGOs zusammen, um einen positiven Einfluss auf die Menschen und den Planeten zu nehmen. Dazu gehört, eine Welt zu fördern, in der die Menschenrechte für alle Realität sind.

„Das ganze Jahr über haben wir uns kontinuierlich für einen besseren Planeten eingesetzt und freuen uns, dass wir unsere Klimabilanz sowohl innerhalb unserer Geschäftstätigkeit als auch in der gesamten IKEA Wertschöpfungskette reduziert haben. Seit langem konzentrieren wir uns auf Nachhaltigkeit, und in dieser Zeit haben unsere Mitarbeiter*innen großartige Arbeit geleistet, um unsere Ergebnisse zu verbessern und innovative neue Ansätze für soziale und ökologische Probleme zu entwickeln. Allein in diesem Jahr haben wie 32,5 Mio. Produkte in unseren Fundgruben und Zweite-Chance-Märkten verkauft und damit unsere Kund*innen darin unterstützt, zirkulärer zu konsumieren“, sagt Karen Pflug, Chief Sustainability Officer, Ingka Gruppe.

„Es gibt aber noch immer viel zu tun, und wir sollten unsere Verpflichtungen gegenüber den Menschen und unserem Planeten weiter beschleunigen. Die globalen Herausforderungen, vor denen wir als Unternehmen und Einzelpersonen stehen – die wachsende Ungleichheit und die Klimakrise – müssen jetzt genauso viel, wenn nicht sogar noch mehr in den Fokus rücken. Wir gehen diese Probleme mit einer gewissen Dringlichkeit an, indem wir uns auf unsere langfristigen Ziele konzentrieren und gemeinsam daran arbeiten, positive Veränderungen für unser Unternehmen, unsere Kundinnen und Kunden, unsere Gemeinschaften und den Planeten zu schaffen“, ergänzt sie.

Der diesjährige Bericht enthält auch den ersten „Young Leaders‘ Opinion Letter“, eine Stellungnahme einer Gruppe unabhängiger Aktivist*innen unter 30 Jahren, die sich für Umwelt- und Klimagerechtigkeit einsetzen. In einer Mischung aus persönlichen Treffen und virtuellen Foren haben Young Leaders im vergangenen Jahr mit der Ingka Gruppe zusammengearbeitet, um über einige der dringendsten Herausforderungen des Unternehmens zu diskutieren, darunter Zirkularität, Transparenz und Nachhaltigkeit.

Auf der Website der Ingka Gruppe (www.ingka.com ) findet sich eine Zusammenfassung der Geschäftsergebnisse des GJ22 sowie ein Update zu unseren Zielen. Dort kann auch die vollständige Version heruntergeladen werden.

Höhepunkte des Geschäftsberichts der Ingka Gruppe im GJ22:

Better Homes:

– Erweiterung unserer Services für saubere Energie um die Einführung eines Angebots für PV-Anlagen in Kalifornien, USA, Wärmepumpen in Schweden, sowie die Einführung unserer Sustainable Living Shops in 30 Märkten, um bei mehr Kund*innen ein Bewusstsein für nachhaltige Produkte und Lösungen zu schaffen.
– Wir haben über 37.000 Menschen in 37 Ländern für unseren jährlich erscheinenden, mittlerweile neunten Life at home Report (https://lifeathome.ikea.com/)befragt.
– Mehr als 680 Millionen Kund*innen besuchten unsere IKEA Standorte; IKEA.com verzeichnete mehr als 3,8 Milliarden Besuche und die IKEA App wurde 20,3 Millionen Mal heruntergeladen.
– Wir haben IKEA City Stores in Schweden, Großbritannien, Kanada und Indien eröffnet, um das IKEA Sortiment näher an noch mehr Menschen zu bringen; des Weiteren wurden 74 Millionen Serviceleistungen wie Lieferservice, Produktmontage und -installation durchgeführt, um den Kundenkomfort zu verbessern.
– Wir haben erschwingliche Finanzierungsservices auf China und Irland ausgeweitet, um für mehr Menschen die Verbesserung ihres Zuhause bezahlbar zu machen.
– Gemeinsam mit H&M lancierten wir Atelier100 in Großbritannien, ein einzigartiges Inkubator-Programm, das darauf abzielt, aufstrebende Kreative zu finden und zu fördern.

Better Planet:

– 74,2 % des von uns verwendeten Stroms stammten aus erneuerbaren Quellen, ein Anstieg gegenüber 69,1 % im GJ21.
– Wir haben weiter untersucht, wie wir zirkulärer arbeiten können, indem wir eine Reihe von Lösungen getestet haben, z. B. die Umgestaltung unserer Fundgruben in Zweite-Chance-Märkte in 306 IKEA Einrichtungshäusern, sodass Kund*innen gebrauchte und fast neue Möbel kaufen können; 32,5 Millionen verkaufte Produkte in unseren Fundgruben, um unseren Kund*innen zu helfen, zirkulärer zu konsumieren; 1,8 Millionen Kundinnen und Kunden nutzten unseren Ersatzteilservice, um ihre IKEA Produkte zu reparieren und länger verwenden zu können.
– Reduzierung der Betriebsabfälle um 9,5 % im Vergleich zu GJ21; unsere Recyclingrate ist mit 75,7 % stabil geblieben.
– Reduzierung der Lebensmittelabfälle in der Produktion um 57,8 % bei unseren IKEA Einrichtungshäusern seit dem GJ17. Die Reduzierung entspricht der Menge an Lebensmitteln, die für 20 Millionen Mahlzeiten benötigt wird, und 36.000 Tonnen CO2.
– Seit dem 1. Oktober 2022 bieten alle unsere Märkte pflanzenbasierte Lebensmittel zum gleichen oder zu einem niedrigeren Preis als die fleischbasierte Alternative an. Dazu gehören unsere Gemüsebällchen, Proteinbällchen, vegetarische Hotdogs und das vegane Softeis.

Better Lives:

– Als Reaktion auf die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine hat die Ingka Gruppe insgesamt 15,2 Millionen Euro in Form von Geld- und Sachspenden bereit gestellt. Dazu gehörte die Einrichtung eines Emergency Community Support Fonds. Dieser Nothilfefonds ermöglichte es unseren nationalen Einheiten, schnell auf die Bedürfnisse lokaler Partner zu reagieren, die vor Ort Menschen helfen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind.
– Bis Ende des GJ22 haben wir insgesamt 1.765 geflüchtete Menschen in 22 Ländern durch unsere Initiative zur beruflichen Integration von Geflüchteten unterstützt. Ziel ist es, im GJ23 2.500 geflüchtete Menschen in 30 Ländern zu unterstützen.

Better Company:

– Im GJ22 ist die Ingka Gruppe ihrem Investitionsziel von 6,5 Milliarden Euro in erneuerbare Energie bis 2030 einen weiteren Schritt näher gekommen, indem ein Rekordbetrag von 0,9 Milliarden Euro für Projekte zur Generierung erneuerbarer Energien bereit gestellt wurde.
– Investitionen in Immobilien in der Innenstadt, einschließlich eines großen Geländes in der Oxford Street in London. Dies ist Teil eines umfassenderen Schwerpunkts, der darauf abzielt, IKEA durch neue IKEA Einrichtungshausformate in städtischen Lagen näher zu den Kund*innen zu bringen.
– Sozialer Wohnungsbau: Wir haben 100 Millionen Euro für Finanzierungen in Irland bereit gestellt, im Rahmen einer einzigartigen Initiative für den Bau von Sozialwohnungen im Großraum Dublin.

———————————————————————————————————————————-

* Das Geschäftsjahr 2022 (GJ22) der Ingka Gruppe (Ingka Holding BV und von ihr kontrollierte Einheiten) bezieht sich auf den Zeitraum zwischen dem 1. September 2021 und 31. August 2022 und die Einheiten, die in diesem Zeitraum von der Ingka Holding BV kontrolliert wurden. Die Ingka Gruppe arbeitet im Rahmen von Franchiseverträgen mit Inter IKEA Systems BV, der weltweiten IKEA Franchisegeberin.

** Der Geschäftsbericht der Ingka Gruppe besteht aus zwei Teilen: der vollständige Geschäftsbericht und der Nachhaltigkeitsbericht der Ingka Gruppe für das GJ22 sowie einer Website mit dem Geschäftsbericht online auf Ingka.com. Die Ingka Gruppe konzentriert ihre Berichterstattung auf vier große Schwerpunktbereiche. Diese bilden die Grundlage für das finanzielle und nichtfinanzielle Ergebnis der Ingka Gruppe anhand einer Vielzahl von Zielen und Indikatoren:

– Better Homes – mehr Menschen helfen, ein besseres Zuhause zu gestalten: In diesen schwierigen Zeiten mit hohen Lebenshaltungskosten und einem geringen Verbrauchervertrauen ist das Leben zu Hause wichtiger denn je. Wir sind noch motivierter, für die vielen Menschen erschwinglich und zugänglich zu sein und sie darin zu unterstützen, ihr Zuhause besser zu gestalten sowie gesünder und nachhaltiger zu leben
– Better lives – Wir tragen dazu bei, dass Mitarbeiter*innen, Kund*innen und die Gesellschaft besseres Leben führen kann: Unser Ziel ist es, das Wohlbefinden von Millionen von Menschen zu verbessern, indem wir zu einem wirklich menschenorientierten Unternehmen und Arbeitgeber werden. Unser Einsatz für ein besseres Leben beginnt bei unseren Mitarbeiter*innen und wir haben unsere Verpflichtung, einen Arbeitsplatz zu schaffen, der so vielfältig wie die Welt ist und so inklusiv ist, wie die Welt sein sollte, weiter umgesetzt.
– Better Planet – Wir tragen unseren Teil dazu bei, einen besseren Planeten schaffen: Dass es unserem Planeten gut geht, ist ein zentraler Bestandteil unseres Geschäfts, unserer Kultur und unseres Handelns. Im Laufe des Jahres haben wir uns für einen besseren Planet eingesetzt und sind entschlossen, bis 2030 klimapositiv und zirkulär zu werden. Auch ermöglichen wir unseren Kund*innen, selbst zu handeln.
– Better Company – Wir schaffen ein besseres Unternehmen für heutige und zukünftige Generationen: Wir führen unsere Geschäfte mit einer humanistischen Perspektive, geleitet von unserer Vision und unseren Werten, und passen uns stets an eine sich verändernde Welt an. Wir investieren 85 % unseres Nettoeinkommens in unser Geschäft. Dies ermöglicht es uns, erschwinglicher, zugänglicher und „People and Planet Positive“ zu sein. Die restlichen 15 % des Nettoeinkommens werden als Dividende an die Stichting INGKA Foundation ausgezahlt, um ihrem gemeinnützigen Zweck nachzugehen. Niemand hat ein Anrecht auf das Vermögen der Stichting INGKA Foundation, und es fließen keinerlei Dividenden von der Ingka Gruppe an Einzelpersonen.

*** IKEA klimapositiv bedeutet, bis 2030 mehr Treibhausgasemissionen zu reduzieren, als die IKEA Wertschöpfungskette ausstößt, während das IKEA Geschäft wächst. IKEA hat sich dem Pariser Abkommen verpflichtet und will dazu beitragen, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5° C über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Dazu gehört die Verpflichtung, die absoluten Netto-THG-Emissionen der gesamten IKEA Wertschöpfungskette bis 2030 zu halbieren. Wir werden dies erreichen, indem wir die THG-Emissionen durch wissenschaftsbasierte Ziele drastisch reduzieren und indem wir Kohlendioxid durch natürliche Prozesse aus der Atmosphäre abscheiden und durch ein besseres Forst- und Landwirtschaftsmanagement innerhalb der IKEA Wertschöpfungskette speichern. Wir werden zu einer weiteren Reduzierung der Treibhausgasemissionen in der Gesellschaft beitragen, indem wir nicht nur unser Unternehmen betrachten, sondern es unseren Kund*innen ermöglichen, selbst zu Hause erneuerbare Energie zu erzeugen.

————————————————————————————————————————————————————————

Über die Ingka Gruppe: Mit IKEA Einzelhandelsgeschäften in 31 Märkten ist die Ingka Gruppe der größte IKEA Einzelhändler und stellt etwa 90 % des IKEA Einzelhandelsumsatzes dar. Sie ist eine strategische Partnerin, die das IKEA Geschäft entwickelt und erneuert und dabei unterstützt, gemeinsame IKEA Strategien zu definieren. Die Ingka Gruppe ist Eigentümerin und Betreiberin von IKEA Verkaufskanälen im Rahmen von Franchiseverträgen mit Inter IKEA Systems B.V. Das Unternehmen umfasst drei Geschäftsbereiche: IKEA Retail, Ingka Investments und Ingka Centres. Weitere Informationen auf www.Ingka.com (http://www.ingka.com/) .

Pressekontakt:
deutschland.presse@ingka.ikea.com
Original-Content von: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel