6.2 C
Berlin
Freitag, 3. Februar 2023

iglo weckt den Veganosaurus auf

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Mit Pflanzenfresser-Power ins neue Jahr. Zum sogenannten „Veganuary“, dem Aktionsmonat für pflanzliche Ernährung im Januar, erweckt iglo eine neue Dinosaurier-Spezies zum Leben, den „Veganosaurus“. Die bisher unbekannte Spezies zählt zu der Gattung der Pflanzenfresser. Seine Mission: Uns – anders als seine Vorfahren – mit einer pflanzlichen Ernährung vor dem klimabedingten Aussterben zu bewahren. Dazu läutet der Veganosaurus zum iglo Veganuary 2023 das pflanzliche Zeitalter ein, das es mit Neugier, Spaß und Inspiration zu entdecken gilt.

Das pflanzliche Zeitalter startet jetzt!

Die Zukunft is(s)t pflanzlich – und macht dabei richtig Spaß! Mit einem Augenzwinkern und nicht mit dogmatischen Essensregeln oder gar Verboten stellt iglo mit dem Dino die Freude am Essen in den Mittelpunkt. Die Botschaft ist klar und möchte wirklich jeden mitnehmen, denn wir alle entscheiden dreimal täglich mit dem, was auf unseren Tellern landet, über unseren Einfluss auf das Klima.

87,6 Milliarden Essensentscheidungen im Jahr

Bei einer Bevölkerungsgröße von 80 Millionen Menschen macht die Vielzahl der kleinen Entscheidungen den Unterschied. In Summe sind das pro Jahr bei drei Mahlzeiten am Tag allein in Deutschland fast 90 Milliarden Entscheidungen auf dem Teller. Wenn also jeder seinen Fleischkonsum lediglich um die Hälfte reduziert und durch attraktive pflanzenbasierte Alternativen ersetzt, hat das eine große Wirkung.

Foodture – eine Ernährungswende, die schmeckt und Freude am Essen erhält

Mit dem Veganusaurus willl iglo alle Bevölkerungsschichten für die Klimarelevanz der Ernährung sensibilisieren, für etwas mehr Flexibilität auf dem Teller werben und mit attraktiven, pflanzenbasierten Lebensmitteln begeistern. Ob vegane Fischstäbchen, pflanzenbasierte Dino-Nuggets oder veganes Hühnerfrikassee – niemand muss auf seine Lieblingsgerichte verzichten. Das kommt an bei den Verbrauchern.

Neben den Angeboten von „iglo – Green Cuisine“ sorgen eine Vielzahl von etablierten Marken und Start-Ups für eine große Produktauswahl, Tendenz steigend. Laut der Ergebnisse verschiedener Marktanalysen ist das vegan-vegetarische Lebensmittel-Segment ein dynamischer Wachstumsmarkt. So rechnet das Datenanalyseunternehmen Statista mittelfristig zwischen 2022 und 2027 mit einer Umsatzwachstumsrate von etwa 15 Prozent pro Jahr.

Entscheidende Faktoren bleiben Geschmack und eine starke Marke. Obwohl erst 2020 mit den pflanzlichen Proteinalternativen gestartet, gaben im Mai 2022 im Rahmen einer Sonderumfrage des Statista Global Consumer Surveys 46 Prozent der Deutschen an, die pflanzenbasierten Ersatzprodukte von ‚Green Cuisine‘ zu kennen und zu mögen. Damit liegt iglo ‚Green Cuisine‘ in kürzester Zeit in diesem Segment auf Platz 2 der Markenbekanntheit, knapp hinter der Rügenwalder Mühle, die bereits sechs Jahre früher mit einem ersten Angebot in den Markt eingestiegen war.

Generation Z am heimischen Esstisch ist auf Dinokurs

Treiber der Entwicklung sind die jungen Konsumenten. Längst fordert die Generation Greta mit einer klimabewussten Ernährungsdebatte und fleischlosen Zutaten am heimischen Esstisch die Erwachsenen heraus, regt zur Diskussion zwischen Groß und Klein an und hinterfragt die traditionellen Essgewohnheiten und die Produktion dieser Lebensmittel. Aktuell werden 2/3 der landwirtschaftlichen Flächen dazu genutzt, um Futtermittel für Tiere zu erzeugen. Hinzu kommen die Aspekte der daraus resultierenden CO-2-Erzeugung und die Tierwohldebatten. Wenn es also um das Klima geht, kann das Schicksal der Dinos ein warnendes Beispiel sein – ohne auf die Freude am Essen zu verzichten. Daher lautet die Botschaft zum Veganuary „Die Zukunft is(s)t pflanzlich!“

Pressekontakt:
iglo Deutschland
Maja Steinberg
Osterbekstraße 90c, 22083 Hamburg
Tel: +49 (0)173 6258911
maja.steinberg@iglo.com
Original-Content von: iglo Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel