1.8 C
Berlin
Dienstag, 7. Februar 2023

HZA-P: Rucksack voller Wasserpfeifentabak / Zoll findet 35 kg Wasserpfeifentabak bei Reisenden

Top Neuigkeiten

Potsdam (ots) –

Am 14. Januar stellten Beamt*innen des Hauptzollamtes Potsdam am Flughafen BER insgesamt 35 kg Wasserpfeifentabak sicher.

Bei einer Kontrolle eines tschechischen Staatsbürgers, der aus Ägypten einreisend, den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren passierte, staunten die Zöllner*innen nicht schlecht, als Sie im Rucksack und einem kleinen Handkoffer 35 kg unversteuerten Wasserpfeifentabak fanden. Der Reisende erklärte, er habe nicht gewusst, dass er den Wasserpfeifentabak hätte anmelden müssen, da er ja weiter nach Tschechien wolle.

Gegen den 28-Jährigen wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Es ist ein Steuerschaden von ca. 2300 Euro entstanden.

Zusatzinformation:

Für See- und Flugreisende liegt aktuell die Reisefreimenge für Wasserpfeifentabak bei 250 Gramm. Darüber hinaus, ist eine Zollanmeldung z.B. durch Benutzen des „roten Ausgangs“ (Flughafen) für anmeldepflichtige Waren notwendig.
Mehr zu Reisefreimengen finden Sie unter www.zoll.de.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Potsdam
Yvonne Gratzke
Telefon: 0331 50591 1686
E-Mail: Yvonne.Gratzke@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Potsdam, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel