7.8 C
Berlin
Freitag, 3. Februar 2023

Hörbuch-Tipp: „Baal“- Spannender Audible Original Mystery-Thriller

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Immer wieder bekommen es Ermittler mit schwierigen Fällen zu tun. Die wenigsten sind aber so rätselhaft und nervenaufreibend wie der Fall, den Kriminalhauptkommissarin Fabienne Amon im Audible Original Mystery-Thriller „Baal“ aufzuklären hat. Eine Menschengruppe, die unter äußerst ungewöhnlichen Umständen ums Leben gekommen ist, wirft nicht nur unzählige Fragen auf. Dieses mysteriöse Rätsel führt das Ermittlerteam direkt in die düstere Welt der Dämonen. Ein spannendes Hörbuch und der aktuelle Tipp von Oliver Heinze.

Sprecher: Kriminalkommissarin Fabienne Amon und ihr Kollege Paul Hütte werden an einen äußerst ungewöhnlichen Tatort gerufen. In einem Hinterhof mitten im Herzen Nürnbergs sind mehrere Menschen bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

O-Ton 1 (Baal, 17 Sek.): Die Kriminaltechnikerin namens Sarah Soule wartete zwischen rauchenden Holzresten auf sie. „Hier liegen drei oder vier Personen. Und dort hinten zwei, und in dem Eck noch eine, vielleicht auch zwei. Schwer zu sagen, teilweise sind nur Knochen übrig.“

Sprecher: Inmitten dieser Knochen finden sie undefinierbare Überreste. Nicht einmal die Gerichtsmedizin ist sich sicher, ob sie von einem uns bekannten Lebewesen stammen. Und noch etwas ist äußerst merkwürdig.

O-Ton 2 (Baal, 35 Sek.): „Das ist mal was anderes.“ In der Tat, pflichtete Fabienne im Stillen bei. Für sie mutete das Zeichen wie ein mittelalterliches Siegel oder ein Emblem an. „Sieht fast wie so ein Hexenzirkel aus. Oder ein Beschwörungszeichen aus solchen Fantasystreifen.“ „Beschwörung wovon?“, fragte Fabienne. „Keine Ahnung. Teufel? Geister? Dämonen?“ Sarah hob abwehrend die Hände. „Ich sag ja nur, dass es so aussieht. Vielleicht haben ein paar Jugendliche eine okkulte Party gefeiert.“

Sprecher: Die Party-Hypothese ist schnell vom Tisch. Aber worum geht es hier? Um in dem Fall voranzukommen, ziehen Amon und Hütte die Historikerin Luiza Maas hinzu. Ihr okkultes Fachwissen führt die Ermittler auf die Spur von Baal.

O-Ton 3 (Baal, 35 Sek.): Das Wort hallte seltsam nach, bevor Hütte es wiederholte. „Baaaaaal. Nie gehört.“ „Ich glaube doch.“ Luzia schmunzelte, als spräche sie mit einem ihrer Studenten. „Nur in anderer Form. Baal trägt viele Namen: Bhaal, Bael oder auch Baal Zebul. Wörtlich übersetzt: erhabener Herr. Aber man kann es auch anders aussprechen: Baalzebub oder noch bekannter: Beelzebub. Der Herr der Fliegen.“ Hütte konnte nur die Stirn furchen. „Ist das nicht ein Synonym für den Teufel?“

Sprecher: Bei ihren Recherchen stoßen sie auf noch mehr Fälle, die verblüffende Parallelen aufweisen. Kann es wirklich sein, dass sie, um den Fall zu klären, buchstäblich durch die Hölle gehen müssen?

Abmoderationsvorschlag: Ob wirklich der Fürst der Finsternis hinter den Morden steckt, erfahren Sie im Audible Original „Baal“. Diesen hochspannenden Mystery-Thriller von Timo Leibig gibt’s ausschließlich bei Audible. Wenn Sie noch mehr darüber wissen wollen: Mehr Infos dazu finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de
Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel