0.2 C
Berlin
Samstag, 4. Februar 2023

Gute Ideen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit ausgezeichnet

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Elf Unternehmen konnten sich über Preise und Auszeichnungen freuen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) zeichnete sie für gute Lösungen im Arbeitsschutz mit dem Präventionspreis aus. Überreicht wurden die Trophäen und Urkunden am 8. Dezember in Köln.

Prämiert wurden sowohl technische Verbesserungen wie auch organisatorische Maßnahmen. Auch ein Podcast und ein Quiz schafften es auf das Siegertreppchen. „Gemeinsam ist allen Preisträgern, dass sie im Arbeitsschutz deutlich mehr gemacht haben, als der Gesetzgeber fordert“, sagt Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM.

Drei Preisträger

Der mit 10.000 Euro dotierte erste Preis geht an die Schäfer Elektronik GmbH aus Achern, die einen Passwortschutz für ihre Kreissägen entwickelt haben. Durch den Passwortschutz wird erreicht, dass ungeschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kreissägen nicht benutzen.

Mit einer Laserbereichsmarkierung überzeugte die Nobo Automotiv System Germany GmbH aus Überherrn die Jury. Transportiert ein Kran schwere Lasten, wird eine rotblinkende Markierung auf dem Boden aktiviert und warnt Mitarbeitende. Der Jury war das einen zweiten Platz (5.000 Euro) wert.

In Umspannwerken gibt es häufig eine Vielzahl an Mittelspannungsfeldern. Die Westnetz GmbH aus Dortmund hat ein Gerät entwickelt, das Alarm schlägt, wenn die Tür eines unter Spannung stehenden Mittelspannungsfeldes geöffnet wird. Diese Entwicklung belohnt die Jury mit 3.000 Euro und einem dritten Platz.

Acht Auszeichnungen

Insgesamt acht Unternehmen haben Auszeichnungen im Wert von 2.000 Euro erhalten. Diese gehen an:

– Ademco 2 GmbH aus Lotte für eine Checkliste zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen im Homeoffice.
– Berliner Wasserbetriebe für eine Schlaucheinlauftonne, die das gefahrlose Befüllen von Schächten erlaubt.
– BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut für den „Sicherheitsimpuls“ – einen Onepager zu aktuellen Unfällen und allgemeinen Arbeitsschutzthemen.
– Bosch Sicherheitssysteme Montage und Service GmbH, Arnstadt für einen unternehmensinternen Podcast zur Arbeitssicherheit.
– J.H. Ziegler GmbH, Achern für ein variables Förderband zur Beladung von Containern
– Omexom GA Nord GmbH, Magdeburg für ein Quiz zu Arbeitssicherheitsfragen
– Siemens AG Frankfurt am Main, Schaltanlagenwerk, für die Projektion von Gefahrensymbolen an Fußgängerquerungen über Fahrstraßen innerhalb von Gebäuden
– WERMA Signaltechnik GmbH & Co. KG, Rietheim-Weilheim für die Lärm- und Schwingungsreduktion in der Stanzerei durch den Einsatz von luftgefederten Isolatoren.

Außerdem erhalten alle Mitarbeitenden, die an der eingereichten Maßnahme in der Praxis beteiligt waren, 500 Euro. Ab fünf Beteiligten wird eine Teamprämie von 2.000 Euro vergeben.

Hintergrund Präventionspreis

Der Präventionspreis der BG ETEM wird seit 2008 alle zwei Jahre vergeben. Mit dem Preis zeichnet die BG ETEM Maßnahmen und Projekte aus, die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit voranbringen. Bei der achten Runde im Jahr 2022 beteiligten sich 85 Unternehmen mit Einreichungen. Informationen zu den einzelnen Beiträgen gibt es im Internet unter www.bgetem.de/praeventionspreis (https://www.bgetem.de/arbeitssicherheit-gesundheitsschutz/praeventionspreis). Für die nächste Runde können sich Mitgliedsunternehmen der BG ETEM sofort bewerben. Die nächste Preisverleihung findet voraussichtlich im Dezember 2024 statt.

Hintergrund BG ETEM

Die BG ETEM ist die gesetzliche Unfallversicherung für 4,3 Millionen Beschäftigte in gut 224.000 Mitgliedsbetrieben. Sie kümmert sich um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Mitgliedsbetrieben sowie um Rehabilitation und Entschädigung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Für ihre Mitgliedsunternehmen übernimmt die BG ETEM die Haftung für die gesundheitlichen Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gegenüber den Beschäftigten und stellt diese auch untereinander von der Haftung frei.

Pressekontakt:
Christian Sprotte
Pressesprecher
Telefon: +49 221 3778-5521 (Zentrale: – 0)
Telefax: +49 221 3778-25521
Mobil: +49 175 260 73 90
E-Mail: sprotte.christian@bgetem.deBerufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
Hauptverwaltung
Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Kölnwww.bgetem.de
Original-Content von: BG ETEM – Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel