23.2 C
Berlin
Sonntag, 26. Juni 2022

Fairtrade Deutschland vergibt wichtigste Auszeichnung des fairen Handels / Fairtrade Awards 2022 – das sind die Gewinner

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Zum achten Mal hat Fairtrade Deutschland die Fairtrade-Awards verliehen. Gewinner sind neben Unternehmen wie Ernstings‘ Family, Rewe Mitte und DB Regio, dem Bekleidungshersteller Brands Fashion sowie der Teekampagne auch das Schülerprojekt #Changemaker, der zivilgesellschaftliche Zusammenschluss „Charta Faire Metropole Ruhr 2030“ und die Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen. Die Auszeichnung, die alle zwei Jahre verliehen wird, gilt als wichtigster Preis für Akteure des fairen Handels. Zu den Laudatoren des Galaevents auf dem Berliner EUREF-Campus zählten unter anderem Schauspieler Andreas Hoppe, Moderator Ralph Caspers und die amtierende Miss Germany Domitila Barros.

Schauspielerin Anke Engelke mit Plädoyer für den fairen Handel

Durch den Abend führte Schauspielerin Anke Engelke, die sich mehr fairen Handel in Deutschland wünscht – etwa im Textilsektor, wo der Anteil fair produzierter Bekleidung noch unter einem Prozent liegt: „Es arbeiten so viele Hände an jedem Kleidungsstück, das wir tragen, da schockt eine Zahl wie 1 Prozent total. So wenige Kleidungsstücke werden fair hergestellt! Bleiben 99 Prozent Kleidung, die ohne Rücksicht auf faire und menschenwürdige Arbeitsbedingungen hergestellt wurden“, sagt Engelke. „Das müssen wir ändern – und die gute Nachricht ist: Wir können das ändern!“ Die Schauspielerin moderierte die Veranstaltung bereits zum sechsten Mal.

Abschied nach 30 Jahren: Dieter Overath verlässt Fairtrade

Für Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von Fairtrade Deutschland, war es der letzte Award als CEO: „Zu sehen, wie viele Unternehmen, Organisationen und Aktive sich gemeinsam mit Fairtrade für eine nachhaltige Zukunft engagieren, ist überwältigend“, erklärte Overath am Abend. „Wir können die Welt nicht alleine verändern, aber mit solch starken Partnern an der Seite bin ich zuversichtlich, dass Fairtrade auch in den kommenden 30 Jahren einiges bewegen wird.“ Nach seinem Ausscheiden Ende Juni sorgt ein dreiköpfiger gleichberechtigter Vorstand für Kontinuität in der Arbeit von Fairtrade Deutschland.

Am Abend des 10. Juni feiert Fairtrade Deutschland mit rund 100 geladenen Gästen das 30-jährige Bestehen auf dem EUREF-Campus in Berlin.

Hintergrund:

Der Verein Fairtrade Deutschland e.V. wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, Produzentengruppen in Entwicklungsländern zu unterstützen. Als unabhängige Organisation handelt Fairtrade Deutschland e.V. nicht selbst mit Waren, sondern setzt sich dafür ein, den Handel mit fair gehandelten Produkten und Rohstoffen zu fördern und mehr Bewusstsein für nachhaltigen Konsum zu erreichen. www.fairtrade-deutschland.de

Fairtrade Deutschland gehört zum internationalen Verbund Fairtrade International e.V., in dem Fairtrade-Organisationen aus 25 Ländern und die drei kontinentalen Produzentennetzwerke zusammengeschlossen sind. Fairtrade International entwickelt die international gültigen Fairtrade-Standards. www.fairtrade.net

Alle beteiligten Akteure entlang der Lieferkette werden regelmäßig von FLOCERT GmbH kontrolliert. Die Gesellschaft arbeitet mit einem unabhängigen und weltweit konsistenten Zertifizierungssystem nach den Anforderungen der Akkreditierungsnorm ISO 17065 (DIN EN 45011). www.flocert.net

Pressekontakt:
Fairtrade Deutschland e.V.
Maarweg 165 | 50825 KölnLeitung Öffentlichkeitsarbeit
Marcelo Crescenti +49 221 942040-55
Original-Content von: Fairtrade Deutschland (TransFair e.V.), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel