5.1 C
Berlin
Samstag, 15. Juni 2024

Einladung: Pressekonferenz „Apotheken unter Druck – ABDA und Adexa warnen vor Leistungskürzungen“

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Die gesellschaftlichen und pharmazeutischen Anforderungen an die Apotheken nehmen zu, doch die Apothekenzahl geht immer weiter zurück. Lieferengpässe, E-Rezept und Bürokratie verursachen viel Aufwand im Alltag der Apothekenteams, während Inflation, Lohnkosten und ein seit elf Jahren andauernder Honorar-Stillstand die betriebswirtschaftlichen Ergebnisse rapide sinken lassen. Trotz dieser vielen Missstände hat die Bundesregierung bislang keine konkreten Pläne für eine Apothekenreform vorgelegt. Eine von der ABDA initiierte Patientenumfrage spiegelt derweil die große Bedeutung der Apotheken vor Ort wider. Das neue Statistische Jahrbuch „Die Apotheke: Zahlen, Daten, Fakten 2024“ liefert die Zahlen zum Thema und zeigt, wie brenzlig die Lage ist – sowohl für die Apothekeninhaberinnen und -inhaber als auch für deren Beschäftigte. Am Vortag des Tages der Apotheke am 7. Juni laden wir Sie ein zur

Pressekonferenz zum Tag der Apotheke

„Apotheken unter Druck – ABDA und Adexa warnen vor Leistungskürzungen“

Donnerstag, 6. Juni 2024, 11.00 Uhr

Haus der Bundespressekonferenz, Hauptstadtlounge

Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin-Mitte

oder im Live-Stream unter www.pressekonferenz.tv

ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening wird neben der Patientenumfrage und dem Statistikbuch auch die nächsten berufspolitischen Schritte der Apothekerschaft erläutern. Andreas May, Bundesvorstand der Apothekengewerkschaft Adexa, kommentiert die gesundheitspolitische Lage aus Sicht der Apothekenangestellten. Die Moderation übernimmt ABDA-Pressesprecher Benjamin Rohrer.

Für eine Teilnahme vor Ort melden Sie sich bitte per E-Mail unter [email protected] bis Dienstag, 4. Juni 2024, an.

Falls Sie nicht vor Ort sind, können Sie Ihre Fragen vorab per E-Mail an [email protected] schicken oder live auf www.pressekonferenz.tv stellen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. 030 40004-132 zur Verfügung.

Pressekontakt:
Benjamin Rohrer, Pressesprecher, 030 40004-131, [email protected] Splett, Stv. Pressesprecher, 030 40004-137,
[email protected]
Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel