5.1 C
Berlin
Dienstag, 23. Juli 2024

BPOLD-B: Bundespolizei stellt Anscheinswaffe am Hauptbahnhof Cottbus sicher

Top Neuigkeiten

Cottbus (ots) –

Sonntagnachmittag stellten Einsatzkräfte am Hauptbahnhof in Cottbus eine Softairwaffe sicher, mit der ein Jugendlicher zuvor offen auf dem Bahnsteig hantierte.

Gegen 15 Uhr informierte ein Reisender eine Streife der Bundespolizei im Bahnhof darüber, dass ein Jugendlicher auf dem Bahnsteig mit einer Waffe hantieren soll. Die Streife erkannte den 14-jährigen Jugendlichen kurz darauf auf dem Bahnsteig 2, als er gerade in den RE 2 einsteigen wollte. Die Einsatzkräfte stellten den Jugendlichen und sicherten die Waffe. Eine nähere Überprüfung ergab, dass es sich um eine täuschend echt aussehende Nachbildung, eine sog. Anscheinswaffe, handelte.

Zur Klärung des Sachverhaltes nahmen die Beamtinnen und Beamten den Jugendlichen und seine Mutter mit in die Diensträume der Bundespolizei am Bahnhof in Cottbus.
Dort erklärte der Jugendliche, dass er die Pistole geschenkt bekommen habe und er davon ausgegangen sei, dass diese deutlich als Spielzeug erkennbar ist.
Die Bundespolizei leitete gegen den 14-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten Mutter und Sohn die Dienststelle wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Forst
Bahnhofstraße 53
03149 Forst
Tel. +49 (0) 3562 6936 – 120
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel