10.1 C
Berlin
Freitag, 30. September 2022

Analyse: Preissprünge bei Unterkünften zum Oktoberfest

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Eine Analyse* des Hotel-Portals (http://hotel.idealo.de) der Preisvergleichsplattform idealo zeigt, dass auch zur diesjährigen Wiesn die Übernachtungspreise merklich erhöht sind: Die Beliebtheit des Oktoberfests lässt die Preise steigen.

Unterkünfte in diesem Jahr 39 Prozent teurer als 2019

Am ersten Wochenende des Oktoberfests müssen Besucher:innen dieses Jahr mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 188 Euro pro Nacht rechnen. Das sind 39 Prozent mehr als in 2019, damals kostete eine Übernachtung durchschnittlich 135 Euro.

Wiesn-Wochenende 41% teurer als Vorwochenende

Doch nicht nur im Vergleich zu 2019 wird es teurer: Am Wochenende vor dem Oktoberfest liegt der durchschnittliche Übernachtungspreis in München in diesem Jahr bei 133 Euro pro Nacht – und ist damit 55 Euro günstiger als zum ersten Wiesn-Wochenende – ein Preisanstieg von 41 Prozent. Vor der Pandemie war dieser mit 49,1 Prozent deutlicher ausgeprägt (Wochenende vor dem Oktoberfest: 90 Euro, Oktoberfestwochenende: 135 Euro). Ob die im Vergleich geringere Preissteigerung in diesem Jahr mit den allgemein höheren Preisen in Zusammenhang steht, ist unklar. Fest steht: Wer 2022 zum Oktoberfest fährt, muss erneut tiefer in die Tasche greifen.

* Untersucht wurden die Durchschnittspreise für Unterkünfte in München; jeweils ein Wochenende vor dem Oktoberfest und am ersten Oktoberfest-Wochenende 2019 bzw. 2022; alle Preise sind Durchschnittspreise für ein Doppelzimmer ohne Verpflegung.

Pressekontakt:
Sandra Dotan
Mobil: +49 160 50 72 107
E-Mail: reise-presse@idealo.de
Original-Content von: Idealo Internet GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel