5.1 C
Berlin
Samstag, 13. Juli 2024

20 Jahre Verband der Privaten Hochschulen (VPH): Jubiläumskongress feiert Meilensteine und blickt in die Zukunft

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Der Verband der Privaten Hochschulen (VPH) feierte sein 20-jähriges Bestehen mit einem inspirierenden Jubiläumskongress, der zahlreiche Experten und Führungskräfte aus dem Bildungssektor zusammenbrachte. Rund 130 Gäste aus Hochschulen, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kamen am 13.06.2024 an dem Gründungsort des Verbandes, der EBS Universität in Oestrich-Winkel, zusammen, um die Erfolge der vergangenen zwei Jahrzehnte zu würdigen und die Zukunft der Privaten Hochschulen in Deutschland zu diskutieren.

Eine Jubiläumsfeier des Wissens und der Innovation

Der Feier begann mit der Verlesung eines Grußworts der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Stark-Watzinger, durch Ministerialdirektor Peter Greisler. Die herzlichen Worte der Ministerin unterstrichen die bedeutende Rolle des VPH in der Bildungslandschaft und lobten die kontinuierlichen Bemühungen des Verbandes, die Qualität und Vielfalt der Hochschulbildung in Deutschland zu fördern. Sie verwies zudem auf die gute Zusammenarbeit zwischen dem Bund und den Privaten Hochschulen.

Zukunftsorientierte Keynote und lebhafte Podiumsdiskussion

Als Key Note Speaker begeisterte Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers, Scientific Director NextEducation Research Group und Professor für Bildungsmanagement und Lebenslanges Lernen, die Teilnehmer mit einem spannenden Vortrag zum Thema „Future University: Hochschulbildung zwischen strategischer Positionierung und inhaltlicher Ausrichtung“. In seinem Vortrag skizzierte Ehlers die Herausforderungen, denen sich die Hochschulen im 21. Jahrhundert gegenübersehen, und zeigte auf, wie diese durch innovative Ansätze in Lehre, Forschung und Governance gemeistert werden können.

Die anschließende Podiumsdiskussion, moderiert von Wissenschaftsjournalist Dr. Jan-Martin Wiarda, bot eine engagierte Debatte zu aktuellen Herausforderungen und Chancen in der Hochschulbildung. Die Diskussionsteilnehmer, darunter MD Peter Greisler (BMBF), Dr. Dorothée Hofer (EBS Universität), Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers und Kai Metzner (VPH), beleuchteten vielfältige Perspektiven und setzten Impulse für zukünftige Entwicklungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich einig, dass die Hochschulen sich weiterentwickeln und an die neuen Anforderungen der Gesellschaft anpassen müssen.

Würdigung von Innovationen im Hochschulwesen

In der zweiten Tageshälfte stand die Verleihung des VPH-Innovationspreises 2024 im Mittelpunkt. Die Auszeichnung würdigt innovative Projekte von Privaten Hochschulen Die Finalisten präsentierten ihre Projekte in kurzen Pitches vor dem Publikum. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis in der Kategorie „Lehre, Didaktik & Student Experience“ ging an das „POOLHAUS“ von der Rheinischen Hochschule Köln. In der Kategorie Forschung, Innovation & Hochschulentwicklung“ konnte das Projekt „mPower 2.0 – KI als Wegbereiter der Transformation der Hochschule“ der Hochschule Macromedia überzeugen.

Rückblick und Ausblick – 20 Jahre VPH

Zum Abschluss des Kongresses fand ein weiteres Podiumsgespräch statt, das die letzten 20 Jahre des VPH Revue passieren ließ. Ehemalige und aktuelle Vorstände des Verbandes diskutierten die Erfolge und Herausforderungen der vergangenen zwei Jahrzehnte und wagten einen Ausblick auf die kommenden Jahre. Die Diskussion bot wertvolle Einblicke in die bisherigen Ziele des VPH, die erreichten Meilensteine und die zukünftigen Aufgaben, die es zu bewältigen gilt.

Der Jubiläumskongress des VPH zeigte eindrucksvoll, wie Private Hochschulen durch Innovation und Engagement die Bildungslandschaft bereichern und zukunftsweisende Akzente setzen. Mit einem vielfältigen Programm und der Verleihung des VPH-Innovationspreises hat sich der VPH als wichtiger Akteur in der deutschen Hochschullandschaft positioniert und seine Rolle als Stimme der Privaten Hochschulen in Deutschland weiter gestärkt.

Zum Verband der Privaten Hochschulen (VPH)

Der Verband der Privaten Hochschulen (VPH) vertritt die Interessen Privater Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 durch 16 Private Hochschulen gegründet und repräsentiert seit nunmehr 20 Jahren die Privaten Hochschulen und aktuell 89 der 114 Privaten Hochschulen mit 95% der mehr als 373.000 an diesen Einrichtungen Studierenden. Der Verband hält den ständigen Kontakt mit der Politik in Ländern und im Bund, der EU, den Wissenschaftsorganisationen und -gremien sowie Verbänden und Einrichtungen.

Für Interviewanfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Pressekontakt:
Claudia Göbel
______________________________________
Verband der Privaten Hochschulen e.V.Geschäftsstelle Berlin
Pariser Platz 6a
10117 Berlin
Mail: [email protected]
Mobil: +49 171 127 35 95
Original-Content von: Verband der Privaten Hochschulen e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel