1.9 C
Berlin
Montag, 27. November 2023

10. Heidelberg Laureate Forum eröffnet / Internationales Treffen für Mathematik und Informatik feiert 10-jähriges Jubiläum

Top Neuigkeiten

Heidelberg (ots) –

In Heidelberg wurde gestern das 10. Heidelberg Laureate Forum (HLF) mit zahlreichen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik eröffnet. Mehr als 30 Preisträgerinnen und Preisträger aus Mathematik und Informatik sowie 200 ausgewählte Nachwuchsforschende aus über 60 Nationen nehmen am diesjährigen Forum teil.

Seit Sonntag treffen sich, wie jedes Jahr Ende September, die führenden Köpfe aus Mathematik und Informatik mit vielversprechenden jungen Forschenden für eine Woche in Heidelberg. Beim HLF haben sie die Gelegenheit, sich über aktuelle Themen und Entwicklungen in ihren Fachgebieten auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und sich gemeinsam den Herausforderungen unserer Zeit zu stellen.

Die Relevanz von Mathematik und Informatik für die Entwicklung neuer Technologien und die bedeutende Rolle, die gerade die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei spielen, betonte Dr. Jens Brandenburg, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, in seinem Grußwort bei der Eröffnungsveranstaltung des 10. HLF. Auch Petra Olschowski, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg, lobte den Beitrag, den das HLF bei der Förderung von Nachwuchsforschenden leistet, und gratulierte ganz herzlich zum 10-jährigen Bestehen.

Die Jubiläumsveranstaltung verspricht ein besonders vielfältiges und inspirierendes Programm, das durch die Teilnahme von zahlreichen renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Bereichen Mathematik und Informatik geprägt ist – allen voran den Trägerinnen und Trägern des Abelpreises, des ACM A.M. Turing Award, des ACM Prize in Computing, der Fields-Medaille, des Rolf-Nevanlinna-Preises und der IMU-Abakus-Medaille. Die Themen reichen von aktuellen Forschungsergebnissen über ChatGPT und andere KI-Anwendungen bis hin zu der Frage, warum so viele Menschen Mathematik nicht mögen.

Ein zentrales Element, welches das Forum auszeichnet, ist die Interdisziplinarität. „An der Schnittstelle zwischen Mathematik und Informatik haben sich interessante Entwicklungen vollzogen“, so Prof. Dr. Anna Wienhard, Wissenschaftlicher Vorstand der Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF). „Wir stehen derzeit vor Herausforderungen, die Ansätze über die Grenzen der Disziplinen hinweg erfordern. Es war visionär, sich für ein gemeinsames HLF von Mathematik und Informatik zu entscheiden.“

Neben dem wissenschaftlichen Programm stehen beim HLF vor allem die persönliche Begegnung und die Interaktion mit und zwischen allen Teilnehmenden im Vordergrund. „Es sind“, so der Vorstandsvorsitzende der HLFF, Prof. Dr. Rafael Lang, „die informelle Atmosphäre und der lebhafte Austausch, die das Forum für alle zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen. Und daraus entstehen Verbindungen, die weit über das HLF hinausgehen und bestehen bleiben.“

Das Programm sowie weitere Informationen zum HLF finden Sie auf der HLF Website unter https://www.heidelberg-laureate-forum.org.

Die Vorträge und Diskussionsrunden des 10. HLF sind im Livestream auf der HLF-Website frei für die Öffentlichkeit zugänglich und stehen im Anschluss auf dem HLF-YouTube-Kanal zur Verfügung.

Hintergrund

Die Stiftung Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF) organisiert das Heidelberg Laureate Forum (HLF), ein Netzwerktreffen, das die Trägerinnen und Träger der renommiertesten Auszeichnungen in Mathematik und Informatik mit 200 herausragenden Nachwuchsforschenden dieser Fachgebiete zusammenbringt. Ein weiterer Fokus der Stiftung liegt darauf, die öffentliche Aufmerksamkeit auf die beiden Disziplinen Mathematik und Informatik zu lenken, das Interesse daran zu wecken und nachhaltig zu stärken. In ihrer Mathematik-Informatik-Station (MAINS) in Heidelberg finden rund ums Jahr Aktivitäten für alle Altersklassen statt. Getragen wird die HLFF von der Klaus Tschira Stiftung, die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik fördert.

Pressekontakt:
Nicole Schmitt, Nikolas A. Mariani
Kommunikation
Heidelberg Laureate Forum Foundation
[email protected]
Tel.: +49 6221 533-389
www.heidelberg-laureate-forum.orgFacebook: https://www.facebook.com/HeidelbergLaureateForum/
X: https://www.twitter.com/HLForum
Instagram: https://www.instagram.com/hlforum/
YouTube: https://www.youtube.com/LaureateForum
LinkedIn: https://linkedin.com/company/heidelberg-laureate-forum-foundation
Blog: https://scilogs.spektrum.de/hlf/
Flickr: https://www.flickr.com/photos/hlforum/sets/
Original-Content von: Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel